AGB

eurolanguage Fachübersetzungen GmbH 

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gewährleisten, dass jeder Auftrag einen festen Rahmen hat.

Stand: Januar 2022

  • 1 Geltung der AGB

  1. Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH betreibt einen Service für Sprachdienstleistungen in den Bereichen Übersetzung, Korrektorat, Lektorat und Dolmetschen. Die Sprachdienstleistungen werden nicht nur von Eurolanguage GmbH selbst vorgenommen, sondern auch von den von ihr beauftragten freischaffenden Fachkräften (Fachübersetzern, Textern, Lektoren und Korrektoren). In allen Fällen bestehen aber Vertragsbeziehungen ausschließlich zur Eurolanguage GmbH und nicht zur jeweiligen Fachkraft direkt.

  2. Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH erbringt ihre Dienstleistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB; die AGB gelten mit jeglicher Auftragserteilung an Eurolanguage GmbH als akzeptiert. Abweichende Bedingungen des Auftraggebers werden hiermit ausdrücklich wegbedungen.

  3. Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH ist jederzeit berechtigt, diese AGB zu ändern oder zu ergänzen.

  4. Nebenabreden, Zusicherungen und sonstige Vereinbarungen sowie Änderungen und Ergänzungen des Vertrags bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

  • 2 Zustandekommen des Vertrags

  1. Durch Erfassung eines Auftrages via E-Mail oder Post und die Bestätigung durch Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH kommt die Vertragsbeziehung zwischen dem Auftraggeber und Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH gemäß den vereinbarten Preisen und Konditionen zustande.

  2. Die Erfassung des Umfanges eines zu bearbeitenden Dokumentes und damit die Preisberechnung erfolgt elektronisch. Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH ist ausdrücklich berechtigt, auch nach Vertragsabschluss den Preis der Textdienstleistung dem tatsächlichen Umfang des Dokuments anzupassen (gemäß den aktuellen Preisen der Eurolanguage GmbH), wenn die automatische Erfassung des zu bearbeitenden Textumfangs aufgrund technischer Gründe nicht ausreichend genau erfolgen kann (da zum Beispiel der zu bearbeitende Text Textfelder enthält, die von der Erfassungssoftware nicht als zu bearbeitender Text erkannt werden oder ein Format verwendet wird, das online nicht in allen Fällen genau ausgezählt werden kann, wie zum Beispiel das .pdf- oder .xls-Format).

  3. Mit der Bestätigung beginnt Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH mit der Bearbeitung. Ebenfalls mit dem Zustandekommen des Vertrags beginnt die vertragliche Lieferfrist grundsätzlich zu laufen.

  • 3 Leistungsumfang/Nutzungsrechte

  1. Eurolanguage GmbH verpflichtet sich, die in § 1 genannten Sprachdienstleistungen gemäß denen in der Branche üblichen Qualitätsstandards sorgfältig durchzuführen. Für Übersetzungen bedeutet dies insbesonders, dass diese ohne Kürzungen, Hinzufügungen oder sonstige Veränderungen der in der Ausgangssprache formulierten Inhalte in der Zielsprache wiedergegeben werden. Übersetzungen werden dabei je nach Bedeutung des Originaltextes wörtlich bzw. sinngemäß und mentalitätsgetreu nach den mittleren allgemeingültigen Qualitätsmaßstäben der Übersetzungsbranche des jeweiligen Sprachraumes vorgenommen.

  2. Die Berücksichtigung einer beim Auftraggeber eingeführten individuellen Fachterminologie erfolgt nur nach entsprechender Vereinbarung und wenn ausreichende und vollständige Unterlagen, z.B. Vorübersetzungen oder Wortlisten, bei der Auftragserteilung in bearbeitbarer Form zur Verfügung gestellt werden. Fachausdrücke werden ansonsten nach den Qualitätsmaßstäben gemäß § 3.1 wie allgemein üblich übersetzt bzw. verwendet.

  3. Für den Fall, dass ein Text durch die Bearbeitung beim beauftragten Übersetzer urheberrechtlichen Schutz erlangt, steht Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH dafür ein, dass der Auftraggeber – im Rahmen des gesetzlich zulässigen – die räumlich, inhaltlich und zeitlich unbeschränkten Nutzungs- und Verwertungsrechte erhält. Eingeschlossen ist das Recht zur Änderung und Weiterübertragung an Dritte. Eurolanguage GmbH kann zur Erbringung ihrer Leistung ohne Zustimmung des Auftraggebers Dritte hinzuziehen.

  • 4 Abnahme/Rügepflicht 

  1. Der Auftraggeber hat die gelieferten Übersetzungen, Texte, Korrektorate oder Lektorate unmittelbar nach Erhalt auf Mängel zu prüfen. Offensichtliche Mängel sind sofort, versteckte Mängel unverzüglich schriftlich unter genauer Bezugnahme via E-Mail oder per Post zu bekunden. Erfolgt nicht spätestens innerhalb von 5 Tagen eine schriftliche Rüge, gilt der Auftrag/die Leistung als vertragsgemäß erbracht.

  • 5 Nachbesserung

  1. Soweit die Bearbeitung den jeweils vereinbarten Anforderungen nicht entspricht, gewährt der Auftraggeber Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH eine angemessene Frist zur Nachbesserung. Eine Nachbesserung ist allerdings ausgeschlossen, wenn die Gründe hierfür durch den Auftraggeber selbst verursacht worden sind, wie zum Beispiel durch unvollständige Informationen oder mangelhafte Originaltexte. 

  • 6 Vergütung/Zahlungsbedingungen 

  1. Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH stellt dem Auftraggeber die Leistungen zum vereinbarten Preis bzw. zu den vereinbarten Mindestauftragsgebühren und Konditionen zzgl. der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer in Rechnung.

  2. Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH stellt Rechnungen in der Regel ausschließlich im .pdf-Format und versendet diese per E-Mail.

  3. Die jeweils angeführten Rechnungsbeträge werden mit Rechnungsstellung ohne Abzug zur sofortigen Zahlung fällig. Bei Zahlungsverzug ab 30 Tagen ist Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 10 % p.a. zu verlangen. Eurolanguage GmbH ist außerdem berechtigt, eventuelle Verzugsschäden geltend zu machen.

  4. Für Dolmetschaufträge gelten folgende Stornobedingungen: Im Falle einer Auftragsstornierung kommen folgende Stornogebühren zur Verrechnung: Bis 2 Monate vor Dolmetschtermin fallen keine Stornogebühren an. Danach bis 1 Monat vor dem Dolmetschtermin werden 50 % in Rechnung gestellt. Bis 1 Woche vor dem Dolmetschtermin werden 80 % in Rechnung gestellt, ab 6 Tagen vor dem Dolmetschtermin wird die volle Summe verrechnet (100 %). Angefallene Spesen, wie z.B. nicht refundierbare Fahrkarten, Flugtickets oder Hotelreservierungen sind unabhängig vom Zeitpunkt der Stornierung in volle Höhe zu ersetzen.

  • 7 Verrechnung/Abtretungsverbot 

  1. Die Verrechnung irgendwelcher Ansprüche von Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH mit Gegenforderungen des Auftraggebers bedarf der vorherigen schriftlichen Vereinbarung zwischen Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH und dem Auftraggeber. Die Abtretung von Rechten aus diesem Vertrag ist ohne Zustimmung von Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH unzulässig.

  • 8 Kündigung

  1. Der Auftraggeber kann bis zur Fertigstellung der Übersetzung den Auftrag jederzeit kündigen.

  2. Wird ein erteilter Auftrag vom Auftraggeber gekündigt, müssen die bis zu diesem Zeitpunkt entstandenen Kosten nach dem Grad der jeweiligen Fertigstellung anteilig erstattet werden. Der Kostenerstattungsanspruch beträgt in jedem Fall aber mindestens 50 % des Auftragswertes.

  • 9 Haftung/Haftungsbeschränkungen 

  1. Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH übernimmt keinerlei Haftung für allfällige Schäden, die dem Auftraggeber aus der Inanspruchnahme der Sprachdienstleistungen von Eurolanguage entstehen. Jegliche Schadensersatzansprüche aus Vertrag, aus Verschulden bei Vertragsschluss (culpa in contrahendo), positiver Vertragsverletzung sowie Verzug gegenüber Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH sind im gesetzlich zulässigen Umfang ausgeschlossen. Die Haftung für Hilfspersonen ist in jedem Fall ausgeschlossen.

  2. Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH haftet nicht für Leistungsausfälle oder -verzögerungen infolge höherer Gewalt und aufgrund unvorhersehbarer, vorübergehender, von ihr nicht zu verantworteter Leistungshindernisse, wie Streik u.ä. oder Ausfall von Kommunikationsnetzen.

  • 10 Gewährleistungsausschluss

  1. Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH leistet keine Gewähr dafür, dass die jeweilige Übersetzung oder Bearbeitung für den Verwendungszweck des Auftraggebers zulässig und geeignet ist. Dies gilt insbesondere für den Fall, dass der abgelieferte Text veröffentlicht oder für Werbezwecke verwendet wird. Das rechtliche Risiko der Verwendungsfähigkeit oder Veröffentlichung trägt insofern allein der Auftraggeber.

  • 11 Geheimhaltung/Viren/Datenschutz 

  1. Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH ist bemüht, die Vertraulichkeit der übermittelten Texte nach dem neuesten Stand der Technik zu wahren. Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH kann allerdings aufgrund der elektronischen Datenkommunikation keine 100 %ige Vertraulichkeit gewährleisten.

  2. Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH ist ferner bemüht, die elektronische Datenkommunikation nach dem jeweils neuesten Stand der Technik auf etwaige Viren oder Sabotageprogramme hin zu untersuchen. Ein 100 %iger Schutz vor Viren oder Sabotageakten kann allerdings auch bei Beachtung der gebotenen Sorgfalt nicht gewährleistet werden. Der Auftraggeber wird auf ein verbleibendes Restrisiko ausdrücklich hingewiesen.

  • 12 Abwerbungsverbot 

  1. Der Auftraggeber verpflichtet sich, während der Dauer der Zusammenarbeit mit Eurolanguage und für einen Zeitraum von einem Jahr danach keine bei der Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH tätigen eigenen oder im Subauftrag beschäftigten Fachkräfte abzuwerben oder ohne Zustimmung von Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH anzustellen. Der Auftraggeber verpflichtet sich, bei Verletzung dieser Vereinbarung, eine Konventionalstrafe von EUR 15.000,- pro Verstoß zu bezahlen. Die Bezahlung einer Konventionalstrafe entbindet den Auftraggeber nicht von der Einhaltung des Abwerbungsverbotes. Die Geltendmachung eines höheren Schadens bleibt vorbehalten.

  • 13 Schlussbestimmungen 

  1. Erfüllungsort für alle vertraglichen Dienstleistungen ist der Sitz der Eurolanguage GmbH in Wien, Österreich.

  2. Verträge, die auf der Grundlage dieser AGB geschlossen werden, unterliegen ausschließlich Österreichischem Recht.

  3. Wien (Österreich), der Sitz von Eurolanguage Fachübersetzungen GmbH, gilt als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, Ansprüche oder Meinungsverschiedenheiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertragsverhältnis, einschließlich dessen Gültigkeit, Ungültigkeit, Verletzung oder Auflösung. Im Falle von Meinungsverschiedenheiten verpflichten sich die Vertragsparteien, gemeinsam eine einvernehmliche Lösung zu finden.

  4. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags unwirksam bzw. nichtig sein, betrifft dies nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen.